Besucher im Museum

Neben der Radfahrtruppe aus Plötz und Umgebung hatten auch 2011 wieder viele Radwanderer  eine Rast im Museum eingelegt und sich die geschichtliche Entwicklung der Feuerwehr angesehen.

Interessant ist das Museum auch für Feuerwehren, die hier ihre Schulungen durchführen und dann gemeinsam mit uns in Erfahrungsaustausch bei der Besichtigung der Museumsstücke treten. Ältere Kameraden können sich oft noch an Begebenheiten mit diesem oder jenem  Fahrzeug oder Einsatzgerät erinnern.

Für die Jugendfeuerwehren ist der Rundgang im Museum beeindruckend, kennen sie doch oft nur die heutigen moderneren Feuerwehrfahrzeuge.

Hortgruppen bzw. Klassen aus Grundschulen nutzen das Museum im Rahmen von Projekttagen bzw. Ferienausflügen. Soweit es das Wetter zulässt, bereiten wir kleine  Wettbewerbe für die Kinder mit unserer Kübelspritze vor oder bringen ihnen spielerisch den Brandschutz nahe. Auch für den Ort Riesdorf selbst ist das Museum ein beliebter Treffpunkt geworden, um gemeinsam Stunden zu verleben. Die telefonische Anmeldung von Besuchen von außerhalb hat sich bewährt.

 

Besucherzähler:
15333643 Besuche15333643 Besuche15333643 Besuche15333643 Besuche15333643 Besuche15333643 Besuche15333643 Besuche