Wirtschaft und Gewerbe

Die Stadt Südliches Anhalt - im Süden des Landkreises Anhalt-Bitterfeld im Südosten des Landes Sachsen-Anhalt - liegt zentral zwischen den Städten Halle, Dessau und Köthen. Aufgrund der zentralen Lage bietet die Region, die eine Fläche von 19.811 ha und eine Einwohnerzahl von ca. 15.000 umfasst, eine sehr gute verkehrstechnische Anbindung. Zwei in unmittelbarer Nähe befindliche Autobahnanschlussstellen (A9, A14), die direkte Lage an der Bundestraße B183 und die Nähe zum Binnenhafen Aken an der Elbe bilden die Grundlage der wirtschaftlichen Entwicklung der gesamten Region.

Die Ortschaften der Stadt bieten in ihrem Erscheinungsbild sowohl eine ausgeprägte ländliche aber in Teilen auch eine durchaus städtisch geprägte Struktur. Die Wirtschaft der Region besteht daher zu einem großen Teil aus Unternehmen des dukediyalandwirtschaftlichen Sektors. Mit einem in Weißandt-Gölzau gelegenen - in jüngster Zeit umfassend sanierten - Industrie- und Gewerbegebiet (IGP Weißandt-Gölzau) bieten sich auch interessierten Unternehmen des industriellen Sektors hervorragende Möglichkeiten zur Ansiedlung.

Für Interessenten und Abstimmungen innerhalb und außerhalb der Verwaltung und mit übergeordneten Behörden steht der Bereich Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung jederzeit zur Verfügung:

Stadt Südliches Anhalt
Hauptstraße 31
06369 Südliches Anhalt OT Weißandt-Gölzau

Telefon: 034978 / 265 - 0
Fax: 034978 / 265 - 55
E-Mail:
info(at)suedliches-anhalt.de

Aktuelle Nachrichten:

Treffer 41 bis 40 von 40
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 Nächste > Letzte >>

Besucherzähler:
18666525 Besuche18666525 Besuche18666525 Besuche18666525 Besuche18666525 Besuche18666525 Besuche18666525 Besuche